Serpentia

Frühling und Sommer 1189 - Bundleben

Frühling 1189

Anfang Frühling stellt sich heraus, daß Andrews Frau Melisende erneut schwanger ist, trotz dessen magischer Bemühungen, dies zu verhindern. Obwohl eigentlich fast feststeht, daß sie diese Geburt nicht überleben wird, ist die Irin entschlossen, das Kind zu bekommen. Sie habe irgendwie immer schon gewußt, daß sie so sterben würde.
Auch andere Frauen erwarten Kinder: Darunter Alenka, die von Alocars Enkel Pierre schwanger ist und Joanna, Sir Quintus Ehegattin. Außerdem werden Alen und Daphne Eltern: Die schöne Magd schenkt einem gesunden Sohn, Branco, das Leben.
*

freigelassen wurde und prompt in einen Streit mit Konrad von Montferrat geriet, da dieser ihn nicht als rechtmäßigen König anerkennen wollte, sammelt ein Heer und greift damit Acre an. Zwar gelingt es ihm nicht, die Stadt zu nehmen, aber er beginnt eine Belagerung. Wenig später treffen auch Saladins Truppen ein und fangen nun ihrerseits an, die Christen zu belagern…
*

Sommer 1189

Anfang dieses Sommers wird Melisende immer schwächer, wenn es ihrem Kind auch erstaunlich gut geht. Offenbar verwendet sie all ihre Energie, um dieses Kind am Leben zu erhalten.
Die Geburt an sich verläuft erstaunlich friedlich, aber sie erschöpft Melisende so sehr, daß diese kurz darauf stirbt. Ihr Sohn ist gesund und sogar kräftig. Andrew gibt dem Jungen den Namen Alocar Cailean.
*
Wenig später schenkt Alenka ihrer und Pierres Tochter Seska, Alocars Urenkelin, das Leben. Die Kleine hat die Gabe, genau wie Andrews neugeborener Sohn.

Comments

Marganma

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.