Serpentia

Winter 1201 - Bundleben

Rhys reist in verschiedene Bünde – Durenmar, Caverna -, um dort mehr über Familiaris zu erfahren. Er hat den Plan, irgendwann eine solche Bindung zwischen sich selbst und Tina zu erschaffen.

*
Dáirine baut für Bernwards große Reise nach China eine Salbe, die denjenigen, der sie aufträgt, angenehmt und liebenswürdig erscheinen läßt.

*
Ramitep versucht es noch einmal, und diesmal gelingt es ihm, ein Amulett zu erschaffen, das dem Träger eine Aura von Macht und Autorität verleiht. Auch dieser Gegenstand ist für Bernwards Reise gedacht.

*
Andrew öffnet Alocar und Seska die Kunst Corpus, und auch Frederik verbringt den Winter damit, seinen Lehrling in der magischen Theorie zu unterweisen.

*
Ende Winter gelingt es Gruulka, der jungen Orkfrau, ihren Lehrmeister Hugo aus der Gefangenschaft zu befreien. Dabei hatte sie die Hilfe einiger abergläubischer Schotten, die Unheil befürchteten, weil ein Barde eingesperrt worden ist. Auch Hugos Ziehtochter Michelle und ihre Freunde von Henrys Bande haben die beiden tatkräftig unterstützt, sodaß Gruulka und der Barde den Bund unter der Nase der Magier verlassen konnte. Die beiden Flüchtlinge sind in den Feenwald entkommen.
Obwohl die Grogs und die Kinder möglicherweise großen Schaden angerichtet haben, sieht der Rat von einer strengen Bestrafung ab. Den Grog werden nur die Ringe für dieses Jahr aberkannt, worüber sie recht erleichtert sind. Sie hatten mit einer schwereren Strafe gerechnet.

Comments

Marganma

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.