Magische Ressourcen

Die Visquellen

Muto: 6 × 1 (Schlangenhäute von den Edlen des Schlangenvolks, Sommer)
Rego: 1 × 4 (Haarbüschel einer Löwenmähne, Herbst)
Animal: 6 × 1 (Föweneier von einer Klippe in Indien, Herbst)
Aquam: 1 × 2 (Regentropfen in einem Steinbecken in Indien, Sommer)
Corpus: 1 × 2 (Fingernagel von der Statue eines Heiligen Mannes, Winter)
Herbam: 2 × 2 (Pfauenaugenblumen aus Indien, Sommer)
Ignem: 3 × 1 (Schwefelblumen aus der Ibn-Usama-Bergfestung, Sommer)
Imaginem: 4 × 1 (Kleiderfetzen vom Holi-Fest, Frühling)
Mentem: 5 × 1 (Fetzen von der Kleidung der Bundgeister, Herbst)
Terram: 5 × 1 (Flußkiesel aus dem Bach, Frühling)
Vim: 1 × 6 ( Haut der Schlangenkönigin, Sommer)
3 × 1 (Leuchtende Steine der Chir Batti aus Indien – Irrlichter, die im Winter herumfliegen)

Anti-Krankheiten-Vis: 1 × 1 (Wasser einer kleinen Quelle im Gebirge, Winter)
Unterschiedlich: Hermes-Portal-Gebühren, werden im Winter ausgewürfelt (10 Bauern pro Jahr)
Schuh-Vis: 1 × 1 (Staub von gelben Männerstiefeln)

[Perdo: 3 × 1 (Blut aus einem Steinbecken bei Hattin, Sommer) – abgegeben an die Quaesitores]
[Corpus: 4 × 1 (Totenköpfe vom Herbstbaum im Feenwald, variabel) – kein Zugang mehr zum Herbstwald]
[Herbam: 4 × 1 (Äpfel vom Frühlingsbaum im Feenwald, variabel) – kein Zugang mehr zum Herbstwald]
[Variabel: Mondbaum: Ende der Nacht 1 × 1 Pe (Rindenstück), Anfang der Nacht 1 × 1 Cr (Knospe) – Baum ist verdorrt]

Die Aegis

Die momentane Aegis ist ein ReVi 35 und wird sowohl in at-Tarmin als auch in Indien im Winter gesprochen.

Die Magischen Gegenstände

Quelle der Weisheit:
- Erfrischung für müde Wanderer (CrCoAn 20): Fatigue verschwindet
- Pflanzenwachstum (MuHe 20): schnelleres Wachstum bei Pflanzen
- Mitternacht: Durst (PeCo 15): je mehr man trinkt, desto mehr Durst
- Bei Vollmond: Sprache der Quelle (InAq 25): man kann mit der Quelle sprechen
- Bei Neumond: Rache des Schwächlings (MuCoMe 25): Schwache werden stark, Starke werden schwach etc.
- An Mittsommer: Eis in der Sonne (MuAq 20): die Quelle gefriert
- An Samhain: Die Nebel des Samhain (MuAuIm 30 und MuCoAn 25): der Nebel, der der Quelle entsteigt, verwirrt den, der hineinläuft; außerdem kann er Menschen in Tiere verwandeln
- An Karfreitag: Fluch des Höchsten (PeCo 50): der Trinkende bekommt Lepra
- In der Johannisnacht: Tiersprache (InAn 20): der Trinkende kann mit Tieren sprechen
- An Weihnachten: Geist der Weihnacht (ReAu 35): es schneit in der ganzen Umgebung
- An Beltane: Das Wasser der Quelle wird zu Feenwein
 Zwillingswiege: Demon´s Eternal Oblivion PeVi 20, 24 x pro Tag, One-Shot; von Terminus und Benedikt
 Magische Hand: ReTe 20, Unlimited Uses, maintain Conc., One-Shot; beschränkt auf Bundmitglieder, von Andrew; eine linke bei Manus Ardens, die rechte ist im Moment frei
 Alens Schwert: Tandalar: beschädigt kein Holz, nicht aus Eisen, unbekannte Kräfte
 Drachenblut in Sir Quintus: Mehrere Effekte: 1. leicht schuppige Haut, 1 auf generellen Soak, +15 auf Soak gegen Feuer; 2. höhere Körpertemperatur, +15 auf Soak gegen Kälte, +6 auf Erkältungswürfe; 3. rotglühende Augen; 4. Langzeiteffekte sind möglich, z.B. scheint die Alterung verlangsamt zu sein. Außerdem stecken in Sir Quintus jetzt 7 Bauern Ig-Vis, die mit einem entsprechenden Spruch auch extrahierbar wären (dadurch würden alle anderen Änderungen wahrscheinlich rückgängig gemacht werden). Sollte Sir Quintus sterben, kann man das Vis auch aus seiner Leiche extrahieren (deutlich einfacher).
 Ruairighs Schwert: Es ist so ehern wie der Mut des Trägers und so scharf wie sein Verstand. Im Knauf ist eine Harfe eingraviert. Feengegenstand.
 Silbernes Glöckchen aus den Tunneln unter dem Bund: Unzerbrechlich, spielt durch Berührung unterschiedlicher Stellen 52 verschiedene Töne. Vis wurde beim Bauen sehr grußzügig verwendet, es ist noch Platz für mindestens zwei bis drei Königinnen. Unbekanntes Metall.
 Zauberbohne aus dem Feenwald: wächst in kurzer Zeit hoch in den Himmel, trägt auch Menschen
 Magischer Ring, stammt von den italienischen Kultisten aus dem Aifenmoor: Kann nur vom Träger abgenommen werden, solange dieser noch lebt (ReTeCo, cont use), Magischer Schutz zum an- und abschalten (ReVi 25, unl. use), Kann eine gewisse Menge an Infos aufnehmen und speichern (InReIm), Kann aufgenommene Infos an einen anderen Ring verschicken (ReIm), Kann Infos von einem anderen Ring empfangen (InIm)
 1 Vergiß-13-Jahre-Trank (PeMe 25, Dur. Moon), von Frederik und Ramitep
 Schwert der Morrigan, wenn es verloren geht, verliert Frederik seine Gabe
 Eine goldene Brosche, mit Opalen verziert, die ein verschlungenes Muster zeigt, wurde in Tripoli von Hafiz erbeutet: Verändert Aussehen in jungen Adonis oder alten Bettler (MuCo10, Sun, 3x am Tag), Erhöht mannhaftes Standvermögen (ReCrCo10, Spec., 24x am Tag), Macht Träger begehrenswert, wirkt nur auf Frauen (ReMe25, Sun, 1x am Tag, kann nicht abgestellt werden)
 Unsichtbarkeitsgürtel (PeIm 25, 6x am Tag, nur von William Harper zu benutzen), wurde dem Doppelgänger abgenommen
 Amulett, wurde dem Doppelgänger William Harper abgenommen
 Tätowiernadeln von Ghadir Ex Criamon, im Augenblick in Padraigs Besitz
 Drei Dippelchen mit “Aura of Ennobled Presence” (MuIm10) – Paste, von Dáirine
 Ein unterarmlanger Stab, bei Seonaid gefunden: Pilum of Thorny Doom (CrHe 20, Äquivalent zu Pilum of Fire, 3x am Tag), Wall of Thorns (CrHe 20, 3x am Tag), Trap of Thorny Vines (CrHe 15, 6x Tag)
 Zwei Phiolen aus Blei, bei Seonaid gefunden
 Eine Raubtierpfote, mit der man sich in einen Löwen verwandeln kann (MuCoAn25, Personal, Sun, 3x am Tag). Außerdem kann man sich als Löwe größer machen (MuAn15, Personal, Sun, 3x am Tag) und seine Krallen schärfen (MuAn5, Personal, Sun, 3x am Tag). Wenn man nicht weiß, wie man die Pfote benutzen muß (es gibt ein Aktivierungswort, aber man muß dazu die Gesten für MuCoAn machen), wird man statt dessen in eine Ratte verwandelt (MuCoAn30, Personal, Moon, 6x am Tag).
 Kurzer Stab, von Lepus Hilaris gebaut: Verwandelt eine Frau in eine Häsin (MuCoAn, Touch, Sun, 6x am Tag)
 Pjär-Michels Kochlöffel: Macht Essen schmackhaft, hat aber immer eine Minznote (MuImHe, 12x am Tag)
 Vis-Sammel-Flasche: Sammelt Vis ein, teilt in 3-Bauern-Bröcken (MuVi, 1x am Tag)
 Lawinenhorn von Edoardo Ex Verditius: Angeblich etwas unzuverlässig (ReTe (?), 1x am Tag)
 Zwei kleine Kästchen mit Aufschrift “Lass uns tauschen” aus der magischen Regio: Nicht-hermetisch. Wenn man in ein Kästchen etwas hineinlegt und es auf eine bestimmte Art und Weise schließt, landet dieses Etwas in dem anderen Kästchen. Nach 6x tauschen muss das Kästchen mit Re- oder Vi-Vim wieder aufgeladen werden.
 Regal mit drei Fläschchen mit Aufschrift “Lass uns tauschen”, magische Regio
 Transportgürtel: Wie ein Fluggürtel mit Schlaufen, geht auf Group, von Rhys (ReCo10, Item maintains conc., 6x am Tag)
 Speer von Krishna: Der Speer hat etliche positive und negative Kräfte – die positiven zeigen sich, wenn der Kämpfer Shiva ehrt und zu seinen Ehren kämpft. Tut er das nicht, drehen sich die Effekte ins Negative um. Er durchschlägt Rüstungen (ReX 30), macht einen Kämpfer ohne Rüstung beweglicher (
3 auf Ini, 6 auf Defense (Nahkampf), +6 auf Athletics, ReCo 40), erlaubt wilde Sprünge (ReCo 15), fängt Stürze ab (ReCo 15) und weitere, heftigere Effekte
 Kästchen, um Vis darin aufzubewahren (zwei Stück) mit Umschlaghüllen, auf denen das Wappen von al-Arama gestickt ist.
 2 Töpfchen Heilhonig von Goldenen Rosen
 Rote Schuhe: Machen, dass der, der sie anzieht, explodiert (laut Alastriona)
 Braune Schuhe (in Maelgwyns Schuhschrank, im Fach ‚Gefährlich‘)
 Veilchenblaue Schuhe, lösen bei Berührung Tanzlust aus – auch bei denen, die einen Tanzenden anfassen
 Hübsche Herrenschuhe, machen, dass der Mann, der sie trägt, sich in eine Frau verwandelt (laut Alastriona)
 Wochenbett: Erleichert die Geburt (
3 auf alle Stamina-Würfe, die bei einer Geburt anfallen, sowohl von Mutter als auch vom Kind; Target ist Group).

Kammer der Sicht:
Die Kammer der Sicht (wie sie in den Annalen genannt wird) ist ein riesiger, leerer Raum. Auf dem Boden ist eine gigantische, recht präzise Weltkarte abgebildet, auf der kleine flache Tonschalen herumstehen, vor allem in der Levante und in Schottland. An den Wänden kann man Säulenarkaden sehen, deren Zwischenräume mit dem schwarzen Stein gefüllt sind. Auf der westlichen Seite erhebt sich ein kleiner Podest: Von hier aus hat man eine perfekte Akkustik im Raum.
Von der Kammer aus konnte man früher in alle fünf Himmelsrichtungen sehen, wenn man eine arkane Verbindung zu dem Ort hatte. Es schien auch noch weitere Pläne für den Ausbau der Kammer zu geben, die allerdings nie verwirklicht werden konnten. Leider erwähnen die Annalen nicht, wie man die Magie des Raumes – die deutlich spürbar ist – auslösen kann….

Die Hermesportale:
In der Mitte dieses Raumes befindet sich ein Tisch mit mehreren Stühlen, der mit alten Briefen ziemlich überfrachtet ist. Außerdem steht in einer Ecke ein großer Gong herum. Die Portale selbst sind an zwei Wänden angeordnet, je fünf Stück auf einer Seite. Links vom Eingang befinden sich die Zugänge zu Sardonyx (Symbol: großer Berg mit Buch), Al-Arama (Symbol: fünfzackige Krone), ein zerstörter (Symbol ausgelöscht), Maeror (Symbol: Große Träne) und ein zweiter zerstörter (Symbol: Drei Sterne, mit einem Halbkreis verbunden). Auf der rechten Seite liegen die Portale nach Solis Defectio (Symbol: Sonne mit Corona), ein nicht identifiziertes mit dem Symbol eines fliegenden Vogels (führt zu der mundanen Aura nach Russland), ein zerstörtes (Symbol: Drache), Caverna Umbrarum Saltandarum (Symbol: Verschlungene Arabeske) und Splendor Aeternus (Symbol einer brennenden Fackel).
Außerdem gibt es in einem anderen Raum im Keller noche ein weiteres Hermesportal: Das nach Indien. Das ist allerdings nicht mit niedlichen Symbolen versehen – muß ja niemand auf den ersten Blick sehen, wo es hinführt.

Der Raum im Keller:
In diesem Raum findet man alles, was man braucht, um eine Expedition auszurüsten. Hinter einem gemeißelten Durchgang führt ein schmaler Weg zu einer weiteren Tür, die ebenfalls nur mit dem goldenen Schlüssel zu öffnen ist. Die Tür führt zunächst durch die Außenmauer des Bundes. Dahinter beginnt ein schmaler Weg.
Noch im Inneren von Serpentia zweigt eine kleine Kammer von dem schmalen Weg ab. Sie ist fünfeckig, und an jeder Wand ist eine angedeutete Tür angebracht. Diese Schmucktüren haben den gleichen Rahmen wie auch der Durchgang, der an der fünften Wand in den Raum hinein führt. An jedem dieser Rahmen ist ein Symbol angebracht: Über dem Durchgang ein Drache, rechts davon ein Löwe, dann ein Ochse, eine Krähe und ein Fuchs.

Magische Ressourcen

Serpentia Marganma